aus aktuellem Anlass

 

Kann man Autoren verreißen, wenn man nicht deren gesamtes Werk von A-Z studiert hat? Darf man gar Bücher verreißen, die man nicht einmal komplett gelesen, sondern nur angelesen hat? Was heißt “angelesen” überhaupt? Zwei Seiten und tschüss?
Hierzu folgendes: Ich habe mich in dieser Liste nur Autoren gewidmet, mit deren Werk ich mich auf dem ein oder anderen Wege intensiv beschäftigt habe. Dazu gehört zum einen das Lesen der Bücher. Oder das anlesen, was meint, dass ich mindestens die Hälfte des Buches gelesen habe, bis zu einem Punkt, an dem ich wusste “Was auch immer da noch kommen mag, wie auch immer es weitergehen mag, das wird nüscht mehr.” Aber auch dann habe ich die Bücher nicht aus der Hand gelegt, sondern weitergeblättert, vorgeblättert, aus der kindlichen Neugierde heraus, ob der Autor es vielleicht nicht doch noch irgendwie schafft, das Ruder herumzureißen. Fehlanzeige! Zudem habe ich bei den Autoren andere Bücher zur Hand genommen und einige Seiten gelesen. Mich auch dort mit der Sprache u. ä. vertraut gemacht, so dass mir dort das Bild des Autoren bestätigt werden konnte.
Ich bin der Meinung, ein Buch lebt nicht allein von der Geschichte, die es erzählt. Genau genommen bin ich sogar der Meinung, ein Buch lebt eigentlich kaum von der Geschichte, die es erzählt, denn diese kann man meist in vier Sätzen zusammenfassen. Viel mehr lebt ein Buch von der Sprache, der Ausdrucksweise und nicht zuletzt dem Spannungsbogen, den ein Autor erzeugen kann. Wenn man davon in der ersten Hälfte des Buches nichts bemerkt, wird der Autor nicht plötzlich in der zweiten Hälfte zu einem großen Erzählmeister.

Ich habe bisher noch nicht ein schlechtes Buch gelesen, dass durch eine geniale zweite Hälfte zu einem Meisterwerk wurde. Und ich habe viele schlechte Bücher gelesen. Viel häufiger tritt jedoch leider der umgekehrte Fall ein: Ein geniales Buch bekommt vom Autoren ein so mieses Ende verpasst, dass rückwirkend der gesamte Lesegenuss flöten geht und man als Leser das Buch verärgert aus der Hand legen muss. Von solchen Büchern werde ich demnächst mehr berichten in meiner Liste der 10 Bücher mit den schlechtesten Enden. Bis dahin wünsche ich euch viel Freude mit dem zweiten Teil der “Liste der überbewertetsten Autoren”. Falls ich euren Lieblingsautoren verrissen haben mag: Macht nichts, verreißt einfach meinen Artikel. ;o)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: