Die Liste der 10 überbewertetsten Autoren – Platz 10

10. Marion Zimmer Bradley (angelesene Bücher: “Die Nebel von Avalon” sowie “Die Zauberin von Ruwenda”)

3-596-28222-5Lange habe ich mit mir gehadert, ob Marion Zimmer Bradley in diese Liste gehört oder nicht. Allgemein findet sie wenig Erwähnung bei Literaturkritikern, dies liegt jedoch eher daran, dass jene dem Fantasy-Genre im Allgemeinen keine Beachtung schenken. Genre-intern wird Marion Zimmer Bradley jedoch umjubelt und gefeiert und insofern von Fans sowie Kritikern, welche sich diesem Genre widmen hoch bewertet.
Die Frage die sich mir, die ich auch gerne hin und wieder Fantasy-Literatur lese, jedoch stellt ist, warum die Autorin so in der Hochachtung der Fantasy-Liebhaber steht. Ich habe zwei Romane der Autorin angelesen und beide sehr bald wieder aus der Hand gelegt. Marion Zimmer Bradley schafft es auf ungeahnte Weise kitschige Alltagsfloskeln mit gähnender Langeweile und dem Sprachstil einer 14-jährigen Teenagerin zu verbinden, die sich erstmals an einem großen Roman versucht. Dies alles wird aufgebauscht zu über tausend Seiten zählenden endlos-Romanen, in welchen starke, eigenwillige, intelligente, fehlerlose Superfrauen auch ihre gefühlsbetonten Seiten zeigen dürfen. Hier kann sich jede junge Frau sagen: “Hach wie schön, so möchte ich auch sein”. Und damit nicht genug: Da man sich von so wundervoll einfachen Charakteren natürlich nur ungern trennen möchte, lässt Marion Zimmer Bradley nicht nach einem 1000-Seiten-Mammutwerk von ihren Heldinnen ab, nein jeder ihrer Romane zieht ganze Buchreihen wie einen Rattenschwanz hinter sich her. So verheißen schon wundervolle Titel wie: “Die Priesterin von Avalon”, “Die Herrin von Avalon”, oder “Die Ahnen von Avalon”, dass man ganz ganz dolle lange lesen darf, ohne sich fragen zu müssen, welchen Roman man denn als nächstes zur Hand nimmt. Hier kann sich Iny Lorentz mit ihren vier gerade mal 600-Seiten langen Wanderhuren-Romanen wahrlich noch eine Scheibe abschneiden, wenn sie lernen will, wie man Leser mit einfallslosen Geschichten um starke Superfrauen an sich bindet.
Für dieses Lebenswerk, das zeigt dass man es auch nach Jahrzehnten des Schreibens schaffen kann einem langweiligen und flachen Stil treu zu bleiben, erhält Marion Zimmer Bradley den 10. Platz.

Diese Autoren haben es besser gemacht: J. R. R. Tolkien, Hans Bemmann

Advertisements

One response to “Die Liste der 10 überbewertetsten Autoren – Platz 10

  1. randili

    Die Qualität eines Schreibstils ist natürlich Ansichtssache. Auch wenn ich mich damit vielleicht im Bezug auf meinen Literaturgeschmack oute, musse ich zugeben, dass ich ein recht großer Fan von Marion Z.B. bin. Aber weniger wegen ihrere Avalon-Bücher, sondern eher wegen der Darkover-Reihe, die hier in Deutschland aber eher unbekannt zu sein scheint. Auch die Bücher in dieser Reihe sind extrem kitschig und von archaischen Rollenbildern geprägt. Aber ich find die Verquickung von Fantasie und Science-Fiction extrem cool. Und mit der Zeit fand ich auch die Romantik nicht mehr so schlimm. Aber ich geb zu, dass ich die Bücher vorallem in meiner verflossenen Jugend gelesen habe.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: